Der Warenbaum ist ein walzenförmiges Teil des Webstuhls (an beiden Seiten der Webmaschine). Er fungiert als Breitenhalter zum faltenlosen Spannen der gerade gewebten Ware und als steuerbare Walze zum Aufwickeln des Stoffes sowie zur Regelung der Schußdichte.