Winddichte Bekleidung zeichnet sich dadurch aus, dass sie zu 100 % winddicht ist und damit ein schnelles Auskühlen des Körpers verhindert.Bewegt man sich im Freien, egal ob nur zu einem Spaziergang, auf einer längeren Trekkingtour oder bei der Arbeit, so muss immer auch der so genannte Chillfaktor berücksichtigt werden.Aus eigener Erfahrung weiß man, dass es einen großen Unterschied gibt zwischen der gemessenen und der gefühlten Außentemperatur. Der Wind kühlt die Haut zusätzlich: Eine Temperatur von beispielsweise 10°C ist bei Windstille noch gut erträglich, bei einer Windgeschwindigkeit von ca. 40 km/h (etwa 6-7 Windstärken) dagegen wird die Haut so ausgekühlt, dass es einer Temperatur von – 1°C entspricht.

Winddichte Bekleidung unterbindet den kontinuierlichen Austausch zwischen der warmen, isolierenden Luftschicht am Körper und der kühleren oder sogar kalten Umgebungsluft. Sie verhindert also ein Zerstören der warmen Luftschicht, welche bei Bewegung direkt am Körper in der Bekleidung entsteht.