Velourskommt aus dem Französischen und bedeutet übersetzt Samt. Velours bezeichnet ein textiles Gewebe, dessen Aussehen und Eigenschaften je nach Herstellungsverfahren variieren. Das bedeutet, dass Velours eine aufgeraute, weiche, samtige oder plüschige Oberfläche haben kann. Diese Oberfläche entsteht, weil beim Weben die Fadenschlingen locker bleiben. Die Schlingen können danach aufgeschnitten werden, so entsteht einFloraus rechtwinklig vom Gewebe abstehenden Fäden. Je länger der Flor, desto flauschiger das Velours-Gewebe. Velours kann ausnatürlichen Rohstoffen, wie etwa Baumwoll-Fasern, aus synthetischen Stoffen und Mischfasernbestehen.