Tencel ist der Markenname der Lenzing AG für den Faserstoff Lyocell. Es handelt sich um einen industriell hergestellten Stoff, welcher aus natürlichem Eukalyptusholz aus nachhaltiger Forstwirtschaft gewonnen wird. Aufgrund seines von Natur aus schnellen Wachstums bedarf Eukalyptus keiner künstlichen Bewässerung und auch keiner Pestizide. Dadurch fällt bei der Produktion von Tencel und Lyocell nur 1/10-1/20 des Wasserverbrauchs an wie beispielsweise bei Baumwolle. Die EU zeichnete überdies den Hersteller Lenzing mit demEuropäischen Umweltpreisaus, da das Herstellungsverfahren einen mit bis zu 99,7% geschlossenen Produktionskreislauf darstellt. Dadurch ist der Tencel-Stoff bzw. Lyocell-Stoff ideal für die Textilindustrie, mittlerweile werden Bezugsstoffe aber auch Kleidung aus Tencel/Lyocell hergestellt.

Unabhängig von seinen ökologischen Vorzügen weist Tencel/Lyocell noch weitere Vorteile auf. So ist der Zellstoff wesentlich atmungsaktiver als Baumwolle, Lyocell nimmt ca. 50 % mehr Wasser auf. Die Eigenschaft dererhöhten FeuchtigkeitsaufnahmewirdHydrophilie (Hydrophil bedeutet wörtlich wasserliebend) genannt. Zudem gibt Tencel (Lyocell) die aufgenommene Feuchtigkeit auch direkt wieder an die Umgebung ab, während Baumwolle diese erst durch häufiges Lüften abgibt.

Den größten Vorteil bietet Tencel-Stoff (Lyocell-Stoff) für Allergiker. Bleibt die Feuchtigkeit im Stoff, so kann sich Schimmel bilden, der den Nährboden für Hausstaubmilben bildet. Dadurch werden die Hautschuppen aufgespalten und somit verdaulicher für die Milben. Tencel bzw. Lyocell unterbricht diese Kette undverhindert das Ansiedeln neuer Hausstaubmilben.