Die Einheit NM (Nummer Metrisch, Nummerierung Metrisch) war von 1942 bis 1969 in Deutschland vorgeschrieben. Sie gibt an, wie viele Meter eines linienförmigen textilen Gebildes eine Masse von einem Gramm haben.

Bei Nähgarn: Gibt Verhältnis von Länge in m zu Masse in Gramm an. Zum Beispiel bedeutet 40 Nm, dass 40 m Garn die Masse 1 g hat, 100 Nm bedeutet, dass 100 m Garn 1 g Masse hat. Je feiner das Garn, desto größer der Zahlenwert. Wird als Angabe bei Nähgarnen verwendet.