Nach DIN 60001 können Fasern mit einer Länge von mindestens 1 Meter als Filmamente bezeichnet werden. Im Vergleich zur höchsten Stapellänge von Wolle (150 mm), ist das eine sehr beachtliche Faserlänge. Filamente haben den Vorteil, dass die Verarbeitung deutlich einfacher ist als bei Spinnfasern.