In der Textilbranche werden Acetate vielfältig eingesetzt. Acetate haben die Eigenschaften, die typisch für natürliche und synthetische Chemiefasern sind, da sie aus einem Stoff auf Grundlage von Zellulose bestehen. Die Fasern haben eine geringe Dichte, sind leichter als Baumwolle, Seide, Viskose oder Wolle. Aus Acetatfasern können sehr voluminöse textile Flächengebilde entstehen, da sie trotz gleicher Flächenmaße voluminöser gegenüber allen Stoffen aus anderen Faserstoffen sind.

Acetatfasern werden oft als Wollersatz (thermoplastisch gekräuselte Stapelfasern) oder auch als Seidenersatz (feine glänzende Endlosfasern) verwendet. Bekleidung aus Acetat ist sehr hitzeempfindlich und muss bei Niedrigtemperatur oder mit der Hand gewaschen werden. Wäschetrockner können nicht eingesetzt werden.