Schutzbekleidung

Unter Schutzkleidung versteht man Kleidung, die gegenüber Gefahren bzw. Risiken einen Schutz bietet.

Schutzkleidung gegen flüssige Chemikalien – Leistungsanforderungen an Chemikalienschutzkleidung mit eingeschränkter Schutzleistung gegen flüssige Chemikalien (Ausrüstung Typ 6), EN 13034

Je nach Einsatzgebiet spielt die Ausrüstung leichter oder schwerer Gewebe sowie die Gewebe-Zu­sam­men­setzung eine wichtige Rolle.
Gewebegewichtsspanne von 220 – 550 g/m².

Wir setzen auf Hightech-Gewebe gegen extreme Hitze und Feuer.

„Praxiserfahrungen zeigen: Die geltenden EN-Normen können Menschenleben nicht wirkungsvoll schützen!“

Bodyguard ist die Referenz für Multischutz. Das Gewebe schützt perfekt gegen Hitze, Feuer, kleine schmelzende Metallspritzer beim Schweißen, schlechte Sichtbarkeit und elektrischen Störlichtbogen.

STRAPAZIERFÄHIG * LEICHT * HAUTSYMPHATISCH * SEHR STABIL

Protex ist eine Spezialfaser auf Basis des Modacryl-Moleküls vom japanischen Herstellers KANEKA (eingetragenes Warenzeichen der KANEKA Corporation).

Moderne Schutzkleidung für Schweißen und verwandte Verfahren. HUGO JOSTEN AT WORK bietet im Bereich Schweißerschutzkleidung, Flammschutz- und Multinorm-Bekleidung eine Vielzahl von Produkten an, die den Träger gemäß aktueller Normen gegen Metallspritzer, Funkenflug, konvektive und strahlende Hitze, gegen kurzzeitigen Kontakt mit Flammen und ultraviolette Strahlen schützen.